Streik 2020 – Offener Brief an Verdi

Streik ist ein profanes Mittel Arbeitnehmerforderungen gegenüber Arbeitgeber durchzusetzen. Die Ankündigung von Streiks auch in der frühkindlichen Bildung durchzuführen, hat uns dazu bewogen den offenen Brief über unser Unverständnis zum Ausdruck zu bringen. Hier können Sie unseren offenen Brief nachlesen.

Die Antwort von Ver.di können Sie hier nachlesen.

Die Ver.di appelliert an die Solidarität der Eltern! Aber wenn treffen die Streiks? Nicht die ErzieherInnen sind betroffen, denen wünschen wir ein gerechtes Gehalt. Die Kinder und Eltern von bestreikten Einrichtungen sind gestraft. Diese müssen kurzfristig bei ihren Arbeitgebern um freie Tage oder unbezahlten Urlaub bitten um die Betreuung der Kinder zu gewährleisten.
Wer kommt den für diese entstandenen Gehaltseinbußen auf? Sicher ist, es ist nicht die Ver.di!!!

Weiter ist, auf Anfrage des Landeselternbeirats beim Landesjugendamt, nun bekannt geworden das Streiktage keine Schließtage gemäß KiBiz sind. Somit werden diese Tage noch auf die gesetzlich Verankerten Schließtage noch obendrauf gesetzt.

Liebe Ver.di, es reicht!!!

Das könnte Dich auch interessieren …